.

Stille,
ein Herzschlag nur
der ungehört verklingt.
Ein leises Flüstern
das der Wind verschlingt.
Ein Blick
vom Schmerz getrübt.
Tiefste Trauer – Qualen,
die man nie vergibt.
Der schwarze Schatten streichelt sanft und küsst
das bleiche Antlitz das bald nun nicht mehr ist.
Sieh, die Krähen warten schon.
Ihre Schreie singen Spott und Hohn.
Es geht zuende, bald erlischt
der letzte Funken Lebenslicht.
Joomla templates by a4joomla